Keulen Bonn Airport


//TODO -2:accessibleNav.headline-:

//TODO -2:accessibleNav.link.return-



//TODO -2:accessibleNav.headline.serviceGlobal-

Nieuws

Kunst am Airport

20.09.2019

Vom Flugzeug zum Kunstwerk: Am Samstag, den 21. September, eröffnet der 6-jährige Kölner Mikail Akar eine Ausstellung am Köln Bonn Airport. Der junge Maler gilt als Ausnahmetalent, seine Werke werden auf dem Kunstmarkt für mehrere Tausend Euro gehandelt.

 

Das Besonders an der Ausstellung: Für das Projekt „Upcycling/2.Life“ wurde ein ausgemusterter A310 zerlegt und aus seinem Rumpf Platten geschnitten. Diese Platten (jeweils 1,9 mal 1,5 m, Gewicht 40 Kilo) wurden von jungen deutschen Künstlern sowie dem brasilianischen Neo-Pop-Artist Romero Britto zu Kunstwerken umgestaltet.

 

Den Auftakt der Ausstellung, die bis zum 19. Oktober im öffentlichen Bereich von Terminal 1 zu sehen ist, bildet die mit Acrylfarbe bemalte Platte von Mikail Akar. „Mikail ist ein Riesenfan des Flughafens, seit er mit 4 Jahren eine Kindergartenführung mit dem Besucherdienst gemacht und seitdem mehrfach selbst von hier geflogen ist“, erklärt Ausstellungsleiter Marcus Schäfer von kunstart.net. „Er freut sich sehr, seine Kunst hier präsentieren zu dürfen.“ Ab dem 26. September wird die Ausstellung um eine Platte von Jannis Kosmeier (Bad Honnef) ergänzt.

Hinweis an die Redaktionen:

Fototermin mit Mikail Akar und seinem Kunstwerk

Samstag, 16.00 Uhr, auf der Ausstellungfläche

Terminal 1B, Abflug, zwischen Eurowings- und Lufthansa-Check-In

Kontakt: Marcus Schäfer, Telefon: 0151 - 58816628


Ausstellung Mikail Akar
Ausstellung Mikail Akar
Das Kunstwerk von Mikail Akar.

JPG 3 MB

//TODO -2:accessibleNav.headline.service-

Skyline

//TODO -2:accessibleNav.link.return-