Köln Bonn Airport


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation



Übergreifender Servicebereich des Internetauftritts

Gesund ans Ziel

Um die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus am Flughafen zu minimieren, ergreift der Köln Bonn Airport eine Reihe von Schutzmaßnahmen. Bitte nehmen Sie Rücksicht und helfen Sie mit, sich und andere zu schützen. Vielen Dank.

Passagiere, die in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem RKI-Risikogebiet (link: www.rki.de/covid-19-risikogebiete) waren, müssen sich vor Reiseantritt unter www.einreiseanmeldung.de registrieren. Die entsprechende Bescheinigung muss mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden.
Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich unmittelbar nach ihrer Einreise für 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Frühestens 5 Tage nach der Einreise kann ein Corona-Test gemacht werden. Beim Vorliegen eines negativen Testergebnisses kann die Quarantäne beendet werden.
Unter bestimmten Voraussetzungen können Geschäfts- und Privatreisende von der Quarantäne befreit werden. Informationen hierzu gibt die aktuelle Corona-Einreiseverordnung des NRW-Gesundheitsministeriums. (hier zum  download).

Die Stadt Köln betreibt am Köln Bonn Airport eine Teststation. Die Station steht Reisenden und Personen ohne Reisehintergrund offen. Die Einrichtung am Flughafen-Fernbusbahnhof unmittelbar neben dem Terminal 2 und ist täglich von 7 -23 Uhr geöffnet. Das Testergebnis steht in der Regel innerhalb von 48 Stunden zur Verfügung. 

Reiserückkehrer aus RKI-Risikogebieten müssen sich 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Frühestens nach 5 Tagen können sie sich auf das Corona-Virus testen lassen. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen sich alle Testpersonen in häusliche Quarantäne begeben.

Aktuelle Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und gegebenenfalls anfallenden Kosten für die Tests veröffentlicht die Stadt unter www.corona.koeln.

Allgemeine Fragen zum Corona-Virus beantwortet das Bürgertelefon der Stadt Köln.
Telefon: +49 221 221-33500, von Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr.

Das Testzentrum befindet sich am Fernbusbahnhof neben Terminal 2. Der Weg ist in den Terminals ausgeschildert.

Das Testzentrum ist täglich von 7-23 Uhr geöffnet.

Das Testzentrum wird von den Johannitern im Auftrag der Stadt Köln betrieben.

Die Teststation steht sowohl Reisenden als auch Personen ohne Reisehintergrund zur Verfügung. Die Stadt Köln veröffentlicht unter www.corona.koeln. jeweils aktuell, welche Personengruppen sich am Airport testen lassen können

Nein, das Testzentrum steht sowohl Flugreisenden als auch zahlreichen anderen Personengruppen zur Verfügung.

Reiserückkehrer aus RKI-Risikogebieten müssen sich 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Frühestens nach 5 Tagen können sie sich testen lassen und die Quarantäne nach Erhalt eines negativen Testergebnisses beenden. Für Reisende aus Nicht-Risikogebieten und zahlreiche andere Personen ist der Test freiwillig. 

 

Ob der Test kostenfrei oder kostenpflichtig ist, hängt davon ab, zu welcher Personengruppe man gehört. Die Stadt veröffentlicht eine aktuelle Übersicht auf www.corona.koeln.

Reiserückkehrer aus RKI-Risikogebieten müssen sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Erst nach 5 Tagen dürfen sie einen Test machen lassen. Alle anderen Personen können ihren Testzeitpunkt frei wählen. 

 

Reiserückkehrer aus Risikogebieten nach Robert-Koch-Institut müssen 10 Tage in häusliche Quarantäne. Frühestens nach 5 Tagen darf ein Test gemacht werden. Erst nach dem Vorliegen des negativen Testergebnisses endet die Quarantänepflicht.

 

Der Test verläuft in zwei Schritten: Bei der Registration werden die persönlichen Daten erfasst. Dann wird im Medizincontainer mit einem Wattestäbchen ein Mund-/Rachen- und Nasenabstrich durchgeführt. Kleinere Kinder werden nur im Rachenraum abgestrichen. Man kann die Registrierung vereinfachen, indem man den im Wartebereich publizierten QR-Code scannt und seine Daten eingibt.

Ein amtliches Ausweisdokument (z.B. Reisepass oder Personalausweis), gegebenenfalls die Versichertenkarte und eine Telefonnummer, unter der man erreichbar ist.

Nein, eine Terminvereinbarung ist nicht möglich.

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht auf seiner Homepage eine Liste aller weltweiten Risikogebiete ( www.rki.de/covid-19-risikogebiete). Diese Liste wird kontinuierlich der aktuellen Situation angepasst. Als Beleg für die Einreise gilt zum Beispiel ein Mautbeleg oder eine Tankquittung, ein Zug-, Bus- oder Flugticket.

Der Test selbst dauert nur wenige Minuten. Allerdings kann es je nach Fluggastaufkommen zu längeren Wartezeiten kommen. Man kann helfen, die Wartezeit zu verkürzen, indem man seine Daten online eingibt, bevor man den Registrierungscontainer erreicht. Einen QR-Code, der auf die entsprechende Seite führt, kann man in der Wartezone scannen.

Das Testergebnis wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden per Patienten-App mitgeteilt. Die Zugangsdaten erhält man bei der Registrierung. Anschließend erhält man zusätzlich das Testergebnis per Post. Bei einem positiven Testergebnis meldet sich das Gesundheitsamt zusätzlich telefonisch.

Bei der Registrierung erhält man die Zugangsdaten für eine Patienten-App. Das Testergebnis wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden an die App gesandt. Zusätzlich erhält man das Testergebnis per Post.

Nur die getestete Person persönlich. Bei einem positiven Befund darüber hinaus das zuständige Gesundheitsamt, da es sich um eine meldepflichtige Erkrankung nach Infektionsschutzgesetz handelt.

Das Bürgertelefon der Stadt Köln beantwortet Fragen zum Corona-Virus. Telefon: +49 221 221-33500, von Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr.

Die Testpflicht gilt auch für Kinder jeglichen Alters. Bei Säuglingen empfiehlt das Gesundheitsamt eine Testung beim Kinderarzt.

Maskenpflicht im ganzen Terminal

Das Tragen einer Maske oder einer alternativen Mund-Nase-Bedeckung ist im gesamten Terminal vorgeschrieben. Masken, Einmalhandschuhe und Handdesinfektionsmittel sind an verschiedenen Stellen in den Terminals erhältlich.

  • Bitte beachten Sie Bodenmarkierungen und Hinweisschilder.
  • Achten Sie auch beim Check-In, in der Sicherheitskontrolle, in den Warteräumen, in den Geschäften und beim Boarding auf Sicherheitsabstände.
  • Das Personal informiert Sie über Änderungen in den Abläufen und besondere Vorsichtsmaßnahmen.

Zurzeit finden alle Abflüge und der komplette Check-In in Terminal 1 (Bereich 1-B) statt. Terminal 2 wird ausschließlich für Ankünfte aus Risikogebieten genutzt. Die Airport Business Lounge und der Gebetsraum im Terminal 2 bleiben bis auf Weiteres geschlossen. 

Ganz wichtig: Hygiene

  • Hände regelmäßig und gründlich mit Seife waschen (mind. 30 Sek.).
  • Beim Husten und Niesen Ellenbeuge oder Taschentuch nutzen.

Am gesamten Airport gibt es Desinfektionsmittelständer. Die Reinigungsintervalle von Toiletten, Selfservice-Monitoren, Treppengeländern und allen Oberflächen, die berührt werden müssen, wurden erhöht.

 

Zurzeit ist ausschließlich die Sicherheitskontrolle in Terminal 1 in Betrieb. 

Jeder Passagier darf nur noch ein Handgepäckstück mitnehmen. Alle weiteren Gepäckstücke müssen beim Check-In aufgegeben werden.

  • Bitte alle kleinen Gegenstände vor der Kontrolle im Handgepäckstück oder der Oberbekleidung verstauen.
  • Handgepäck bitte auf das Band legen.
  • In der Kontrolle dürfen Einmalhandschuhe und Schutzmasken getragen werden.
  • Mund-Nase-Bedeckungen bzw. Masken müssen während der Kontrolle ggf. vorübergehend heruntergezogen werden, wenn das Kontroll-Personal darum bittet.

 

Die Richtlinien können je nach Fluggesellschaft variieren. Grundsätzlich gilt jedoch auch im Flugzeug: Abstand halten und Mund- und Nasenschutz nutzen. Für viele Fragen, die Flugreisende derzeit beschäftigen, haben die Fluggesellschaften aktuelle Informationsseiten eingerichtet.

Eine Übersicht aller Fluggesellschaften am Köln Bonn Airport finden Sie hier.

Wir sorgen für Ihre Gesundheit.
Bitte helfen Sie mit, sich und andere zu schützen.

Wir möchten, dass Sie gesund und sicher an Ihrem Ziel ankommen. Deshalb haben wir gemeinsam mit unseren Partnern, u.a. den Airlines, der Bundespolizei und den verantwortlichen Behörden, verschiedene Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt.

Bitte beachten Sie die vorliegenden Hinweise und schützen Sie sich, andere Fluggäste und die Mitarbeiter des Flughafens. Bitte treten Sie die Reise nicht an, wenn Sie, eine Person Ihres Haushalts oder eine mitreisende Person die für Corona typischen Krankheitssymptome (z.B. Fieber, Husten) zeigen.

Zurzeit finden alle Abflüge und der komplette Check-In in Terminal 1 (Bereich 1-B) statt. Die Sicherheitskontrolle für alle Passagiere findet zentral in Terminal 1 statt. Terminal 2 wird ausschließlich für Ankünfte aus Risikogebieten genutzt

Bei Fragen zu konkreten Schutzmaßnahmen im Flugzeug wenden Sie sich bitte an Ihre Airline. Außerdem hilft Ihnen der Terminalservice an der Bordkartenkontrolle oder an der Info gerne weiter.

Weiterführende Informationen

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln hat eine Hotline unter der Rufnummer +49 221 22133500 eingerichtet. Die Hotline ist im Zeitraum von 07.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Folgen Sie auch unseren Social Media Kanälen für aktuelle Informationen und Entwicklungen:

Merkblatt zum Download

Alle Informationen zum aktuellen Hygiene-Konzept finden Sie hier zum Download. 

Flyer "Gesund ans Ziel"

Download (PDF 127 kB)

Servicebereich des Internetauftritts

Skyline

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation