Aktuelles

03.04.2017

Ostern am Strand oder in der Metropole

Die erste Reisewelle des Jahres steht an. Mit etwa 560.000 Fluggästen rechnet der Köln Bonn Airport in den bevorstehenden Osterferien – das bedeutet ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. So viele Passagiere sind in den Ferien im Frühjahr noch nie über Köln/Bonn gereist. „Nach dem Rekordjahr 2016 und erfreulichen Zahlen im ersten Quartal 2017 freuen wir uns sehr auf die Ferien. Der Trend steht weiterhin auf Wachstum - mit einem deutlichen, zweistelligen Plus“, sagt Flughafenchef Michael Garvens.

Die meisten Fluggäste erwartet der Airport am Freitag, dem letzten Schultag vor den Ferien. Etwa 38.000 Passagiere werden den Flughafen dann voraussichtlich nutzen. Am ersten Ferienwochenende reisen laut Prognose insgesamt mehr als 100.000 Fluggäste über Köln/Bonn. Den Höhepunkt stellt das Osterwochenende von Karfreitag bis Ostermontag mit fast 130.000 Passagieren dar. Am Rückreisewochenende werden noch einmal mehr als 100.000 Passagiere erwartet.

Am liebsten fliegen Reisende am Köln Bonn Airport in den Osterferien ans Mittelmeer: Spanien, die Türkei (trotz Einbußen) und Italien liegen vorne. Top-Ziele sind Palma de Mallorca, die Kanaren und die türkischen Städte Istanbul und Antalya. Städtereisende fliegen außerdem nach London, Wien und Mailand. Auf der Lowcost-Langstrecke der Eurowings haben die Dominikanische Republik, Thailand und Kuba die Nase vorn.

Für einen entspannten Start in die Ferien sollten Passagiere etwas mehr Zeit als gewöhnlich für den Check-In und die Sicherheits-kontrollen einplanen. Fluggäste können sich im Internet unter http://www.koeln-bonn-airport.de/fluege/abflug-ankunft.html über die aktuellen Wartezeiten an den Sicherheitskontrollstellen informieren.

zurück zur Übersicht